Die Aktivierung eines VPN (oder virtuellen privaten Netzwerks), wenn Sie online gehen, kann auf grundlegender Ebene zwei große Vorteile bieten.

Datenschutz – indem Dinge wie Ihre IP-Adresse, Ihr Standort und Ihr Suchverlauf maskiert werden, um zu verhindern, dass sie von Websites, Internetbrowsern, Kabelunternehmen, Internetdienstanbietern (ISPs) und anderen verfolgt werden.

Sicherheit – indem Sie helfen, Ihre persönlichen Informationen und andere Daten während der Übertragung oder beim Senden und Empfangen von Ihrem Gerät zu schützen.

  1. Verbirgt Ihre privaten Informationen

Websites und Apps können Ihre Online-Aktivitäten kontinuierlich überwachen und die gesammelten Daten analysieren. Ein VPN kann verhindern, dass Webbrowser und andere auf Ihre Verbindung zugreifen, wodurch die Informationen, die Sie senden und empfangen, anonym und sicher bleiben. Einige VPNs bieten auch eine 256-Bit-Verschlüsselung Ihrer Daten in Militärqualität.

  1. Escape-Datenbeschränkung

Eine Datendrosselung tritt auf, wenn Sie eine bestimmte Menge Ihrer Daten verbraucht haben und Ihr ISP infolgedessen Ihren Dienst verlangsamt. Mit einem VPN sind Ihre Daten nicht nur frei von neugierigen Blicken von ISPs und anderen, sondern Sie unterliegen auch keiner Datenobergrenze. ISPs können Datenbeschränkungen festlegen, um die Internetgeschwindigkeit für einige ihrer Kunden zu maximieren.

  1. Vermeiden Sie Bandbreitendrosselung

Wenn Sie auf bestimmten Websites und zu unterschiedlichen Zeiten eine langsamere Internetgeschwindigkeit erlebt haben, haben Sie möglicherweise eine Bandbreitendrosselung erlebt. ISPs – oder andere Personen mit administrativer Kontrolle über Ihr Netzwerk – können für die Verzögerung verantwortlich sein. Ein VPN kann helfen. Es kann der Langsamkeit entgegenwirken, indem es den Internetverkehr Ihres Geräts verschlüsselt. Dadurch wird verhindert, dass jemand im selben Netzwerk den Inhalt Ihres Webverkehrs sieht und sein Ziel verschleiert.

  1. Greifen Sie auf regional gesperrte Dienste wie Netflix zu

Einige VPNs können möglicherweise auf geoblockte Inhalte zugreifen, z. B. Netflix und andere Anbieter*. Wie? Ein VPN kann Ihre IP-Adresse ändern, um einen Inhaltsanbieter glauben zu machen, dass Sie an einem anderen Ort oder in einer anderen Region surfen, die den Zugriff erlaubt. Hinweis: Überprüfen Sie immer die Nutzungsbedingungen, um herauszufinden, was von Ihrem Streaming-Dienst erlaubt ist, und befolgen Sie diese Richtlinien. Denken Sie auch daran, dass einige Länder möglicherweise Sanktionen für die Verwendung von VPN zur Umgehung der Regeln haben. Ich schlage vor, Sie zu verwenden: kostenloses VPN für PC

  1. Vermeiden Sie Zensur bei Auslandsreisen

Einige VPNs können Ihnen dabei helfen, geografische Beschränkungen zu umgehen. Beispielsweise beschränken oder verbieten einige Länder den Zugriff auf bestimmte Websites wie Social-Media-Plattformen oder zensieren bestimmte Inhalte. Ein VPN kann Ihnen jedoch dabei helfen, Zugriff zu gewähren, indem es Ihren Datenverkehr so ​​aussehen lässt, als käme er von einem anderen Standort. Denken Sie daran, dass es in der Verantwortung des Benutzers liegt, festzustellen, ob die Verwendung eines VPN legal ist oder nicht, und die Gesetze des Landes zu überprüfen, bevor Sie ein VPN verwenden.

  1. Zugriff auf regionale Sportübertragungen, die an Ihrem Standort nicht verfügbar sind

Einige VPNs können Ihnen dabei helfen, auf Sportübertragungen zuzugreifen, die geografisch eingeschränkt sind. Beispielsweise kann ein Fernsehsender wie NBC möglicherweise nicht angezeigt werden, wenn Sie sich außerhalb der Vereinigten Staaten befinden. Ein VPN könnte möglicherweise die Anzeige ermöglichen. Überprüfen Sie dennoch Ihre Streaming-Service-Vereinbarung auf die Nutzungsbedingungen und beachten Sie auch, dass einige Länder Bußgelder für die Verwendung von VPN zur Umgehung der Regeln verhängen können.