Der Bereich des Webdesigns hat sich stark verändert und heutzutage sind die Designer nicht einmal annähernd an die alten Zeiten des Webdesigns herangekommen. Das Feld hat sich weiterentwickelt und jetzt muss ein Designer kreativ, innovativ und gut in Photoshop und HTML sein. Er/sie muss das perfekte Layout erstellen, die perfekte Website entwerfen, das perfekte Logo entwerfen usw. Aber ein Designer kann trotzdem viele Fehler machen.

Webdesigner machen beim Webdesign viele Fehler. Aber ich sage nicht, dass dies die schlimmsten Fehler sind, aber es sind sehr häufige Fehler, die von Webdesignern gemacht werden. Und die meisten dieser Fehler werden aufgrund von Unkenntnis gemacht. Wenn Sie ein Anfänger auf dem Gebiet des Webdesigns sind, müssen Sie die Fehler lernen, bevor Sie eine Website oder Webseite erstellen.

Hier sind die  häufigsten Fehler, die Webdesigner machen. Stellen Sie also sicher, dass Sie nicht hineinfallen.

1. Kein responsives Webdesign

Denn wir wissen, dass das mobile Internet rasant wächst und auch die Zahl der Nutzer steigt. Wenn Sie planen, eine Website zu erstellen, dann ist es besser, auf responsives Webdesign zurückzugreifen. Responsives Webdesign ist der beste Weg, da Sie damit eine Website erstellen können, die mit jeder Bildschirmgröße kompatibel ist.

2. Verwendung alter Schriften

Sie denken vielleicht, dass die älteren Skripte sicherer und zuverlässiger sind, aber das stimmt nicht. Wenn Sie die alten Skripte verwenden, ist es schwierig, den Code zu ändern, und es erhöht auch das Risiko einer Sicherheitsverletzung.

3. Nicht das richtige Framework verwenden

Als Webdesigner Wiesbaden müssen Sie wissen, dass jedes Framework seine eigenen Vor- und Nachteile hat. Wenn Sie also eine Website entwerfen, müssen Sie die Vor- und Nachteile verschiedener Frameworks berücksichtigen. Wenn Sie beispielsweise eine E-Commerce-Website erstellen möchten, sollten Sie WooCommerce verwenden, wenn Sie eine Blog-Website erstellen möchten, sollten Sie WordPress usw. verwenden.

4. Zu viel Blitz verwenden

Flash ist ein Tool für Webdesign und wird verwendet, um Ihrer Website eine coole Animation hinzuzufügen. Aber das größte Problem ist, dass die Leute es nicht einmal sehen werden, also wird es nutzlos. Sie sollten also sicherstellen, dass Sie die richtige Menge an Blitz verwenden und ihn auf intelligente Weise einsetzen.

5. Schlechte Typografie

Typografie ist der wichtigste Teil einer Website. Sie müssen also sicherstellen, dass die Typografie mit den anderen Elementen der Website synchron ist.

6. Zu viele Stylesheets

Ein Webdesigner sollte darauf achten, dass er der Website nicht zu viele Stylesheets hinzufügt. Es wird die Website schwer machen und auch die Leistung der Website verlangsamen.

7. Inkonsistente Schriftarten

Ihre Schriftarten sollten konsistent sein, und wenn Sie der Website viele Schriftarten hinzufügen, wird die Website dadurch unlesbar.

8. Zu viel Inhalt hochladen

Der Inhalt Ihrer Website ist sehr wichtig und wird die Kunden anziehen. Wenn Sie zu viele Inhalte auf Ihre Website hochladen, wird es für den Kunden schwierig, die Website zu durchsuchen.

Sie werden nicht viel Zeit damit verbringen wollen, auf der Website nach etwas zu suchen, und es wird einen schlechten Eindruck auf den Kunden hinterlassen. Daher ist es besser, den Inhalt Ihrer Website minimal zu halten.