Wenn Sie Energie sparen und die Muskelbelastung https://backswing.de/ minimieren möchten, ist die Verwendung eines Golftrolleys ein naheliegender Schritt. Diese sind nicht mehr die einzige Domäne der reiferen Golfer, sondern werden von allen Altersgruppen, die die Golfplätze besuchen, verwendet.

Bevor wir über diese Trolleys sprechen, sollten Sie sich bewusst sein, dass die auf Trolleys verwendeten Golfbags spezifisch für Trolleys sind, sie werden Golf-Trolleybags genannt.

Es gibt zwei Arten von Trolleys; den manuellen oder ziehenden Golftrolley und den elektrischen Golftrolley.

Manuelle Golftrolleys

Diese Trolleys sind leichter als ihre elektrischen Pendants und deutlich günstiger. Sie haben vorne einen Platz für die Golftasche.

Es gibt zwei Arten dieser Art von Trolley-Trolleys, die Pull-Golf-Trolleys und die Push-Golf-Trolleys. Erstere haben 2 Räder und werden hinter dem Golfer gezogen, während letztere drei Räder haben und entweder geschoben oder gezogen werden können.

Elektrische Golftrolleys

Dies sind die Retter vieler Golfer, die, aus welchen Gründen auch immer, Schwierigkeiten haben würden, ihre Golftasche auf einem Platz zu tragen. Diese Trolleys werden von einer an Bord montierten Batterie mit Strom versorgt und können entweder manuell oder mit einer Fernbedienung gesteuert werden. Sie haben, wie ihre manuellen Pendants, die Golftasche vorne montiert.

Bei der Suche nach einem elektrischen Golftrolley ist unter anderem die Ladezeit des Akkus zu beachten, denn Sie möchten nicht, dass er leer ist, bevor Sie einen Kurs mit 18 Löchern absolviert haben.

Die elektrischen Golftrolleys sind zwar teurer als ihre manuellen Pendants, haben aber vielen ermöglicht, das Golfspiel weiter zu genießen, wenn es sonst zu anstrengend gewesen wäre.

Charles Edwards ist ein begeisterter Golfer und Sportler und bietet Informationen zu vielen Aspekten des Golfsports