Jeder möchte ein gesundes Leben führen und nicht an Krankheiten leiden, aber nicht alle Menschen haben das Glück, ein gesundes Leben zu führen. Viele Menschen, die an schweren Krankheiten wie Diabetes, Krebs, Nierenversagen usw. leiden, können kein normales Leben führen und benötigen eine Dialyse.

Das Wort Dialyse ist eigentlich ein alter medizinischer Begriff, der sich auf den Prozess des Filterns von Blut bezieht, um es von Giftstoffen oder Abfallprodukten zu reinigen. Menschen, die an einigen schweren Krankheiten leiden, müssen sich einem Dialyseverfahren unterziehen, um ihre Gesundheit wiederherzustellen.

Bei der Dialyse wird Blut gefiltert, um Giftstoffe und Abfallprodukte zu entfernen. Bei einer chronischen Nierenerkrankung ist eine Dialyse notwendig, um das Blut von Giftstoffen zu reinigen. Einige Menschen können die Dialyse zu Hause durchführen, aber die meisten Menschen müssen den Krankentransport zur Dialyse ins Krankenhaus zur Dialyse durchführen.

Es gibt verschiedene Arten der Dialyse, und es gibt bestimmte Dinge, die Sie vor Ihrer Dialysesitzung tun können, um sie zu einem erfolgreichen Erlebnis zu machen. Hier sind 5 Dinge, die Sie tun können, um sich auf die Dialyse vorzubereiten.

1. Kennen Sie Ihre Möglichkeiten

Wenn bei Ihnen eine Nierenerkrankung diagnostiziert wird, müssen Sie wissen, welche Art von Dialyse für Sie verfügbar ist. Es stehen verschiedene Dialyseverfahren zur Verfügung, aus denen der Arzt je nach Gesundheitszustand und Budget das für Sie passende auswählt.

Es ist wichtig, die Risiken und Vorteile jedes Verfahrens zu kennen, damit Sie eine kluge Entscheidung treffen können. Möglicherweise müssen Sie mehrere Dialysesitzungen durchführen, und es ist wichtig zu wissen, welche für Sie am besten geeignet ist.

2. Treffen Sie Vorkehrungen für Ihre Familie

Es ist immer besser, Ihre Familienmitglieder am selben Ort zu haben, besonders im Notfall. Wenn Sie sich einer Dialyse unterziehen, müssen Sie viel Zeit im Krankenhaus verbringen, und es ist wichtig, Vorkehrungen dafür zu treffen, dass Ihre Familie in derselben Stadt ist.

Möglicherweise müssen Sie Ihre Angehörigen bitten, während der Dialysesitzung bei Ihnen zu bleiben, und es ist wichtig sicherzustellen, dass Ihre Angehörigen verstehen, wie wichtig die Dialyse für Ihre Gesundheit ist.

3. Bereiten Sie sich auf das Verfahren vor

Es ist immer gut, eine Checkliste mit Dingen zu haben, die Sie ins Krankenhaus mitbringen müssen. Wenn Sie zu Hause dialysiert werden, ist es gut zu wissen, welche Gegenstände Sie mitbringen müssen.

Sie können auch eine Liste der Dinge erstellen, die Sie kaufen müssen, bevor Sie zur Dialyse gehen. Wenn Sie im Krankenhaus dialysiert werden, müssen Sie sicherstellen, dass Sie alles haben, was Sie zum Überleben brauchen.

4. Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Zeit haben

Es gibt Zeiten, in denen Sie einige Stunden lang nicht dialysieren können, und Sie müssen sich darauf vorbereiten. Sie können sich auch auf eine längere Dialysesitzung vorbereiten.

Achten Sie auf ausreichend Nahrung und Wasser und trinken Sie auch viel Flüssigkeit. Sie können auch darauf achten, dass Sie nicht zu viel Alkohol trinken.